Demo v0.9. Ist dir was aufgefallen? Schreibe uns eine E-Mail! close

e-studentday & VDE Kongress Stuttgart 2012

Dieses Jahr fand der e-studentday und der VDE Kongress, mit dem Thema Smart Grid, im Internationalen Kongresscenter Stuttgart statt. Der ETV ist mit 30 Teilnehmern von der TU Darmstadt nach Stuttgart gefahren.

E-stdentday

Am Sonntag begann die Fahrt mit einem Reisebus vor dem Darmstadtium. Bis auf wenige, waren alle angemeldeten Teilnehmer pünktlich und die Fahrt konnte planmäßig beginnen. Zur Mittagszeit erreichte die Gruppe Stuttgart und traf sich zum Check-In im Gebäude der EnBw mit den übrigen Teilnehmern. Der erste Teil des e-studentday’s war es, eine Stadtraley zu absolvieren und 6 Fragen rund um Stuttgart zu beantworten. Gegen Abend kamen alle noch mal im Club Schräglage zusammen um zu feiern und sich auszutauschen.
Tag zwei begann im Internationalen Kongresscenter Stuttgart. Nach der Eröffnung von Thorben Fohlmeister (1. Sprecher VDE YoungNet) und der Begrüßung durch Alf Henryk Wulf (VDE-Präsident und Vorstandsvorsitzender der Alstom Deutschland AG) hielt Dr. Frank Dittmann vom Deutsches Museum einen Vortrag mit dem Titel "Elektrotechnik im Kalten Krieg".
Im Rahmen des e-stuentday’s konnte man im Anschluss zwischen fünf Foren auswählen, welche jeweils aus 2 – 4 Vorträge bestanden.


Quelle (Video): © VDE; Quelle (Bilder): © ETV

VDE Kongress „Smart Grid“

Um 13 Uhr eröffnete Alf Henryk Wulf (VDE-Präsident und Vorstandsvorsitzender der Alstom Deutschland AG) den VDE Kongress. Verschiedene Fachleute aus der Industrie und Regierung hielten Plenarvorträge rund um das Thema Smart Grid.

• Smart Grid – intelligent vernetzt in die Zukunft Trends – Perspektiven – Chancen
(Dr. Rainer Fechner, Mitglied des Vorstands der Alcatel-Lucent Deutschland AG)
• Internationale Forschung zu Smart-Grids
(Prof. Dr.-Ing. Armin Schnettler, Leiter Institut für Hochspannungstechnik RWTH Aachen)
• Smart Grids – globaler Trend mit regionalen Ursachen
(Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel, Leiter Smart Grids ABB AG)
• IKT-Trends und Strukturen für Smart-Grid
(Dr.-Ing. Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Technik Telekom Deutschland GmbH)
• Smart-Grid-Innovationen in der Energieversorgung – Standortbestimmung und Perspektive
(Dr.-Ing. Joachim Schneider, Stv. VDE-Präsident)



Quelle (Bilder): © ETV

Am selben Tag begann um 18:00 Uhr der Technologiepolitischer Abend mit verschiedenen Vorträgen und der Auszeichnung für verdiente Mitglieder im VDE sowie die Auszeichnung der Sieger des VDE/BMBF-Schülerwettbewerbs INVENT a CHIP.

• Begrüßung
Alf Henryk Wulf, VDE-Präsident und Vorstandsvorsitzender der Alstom Deutschland AG
• Grußwort
Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg
• Forschung für eine erfolgreiche Energiewende
Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung
• Home Management – Haushalte und das Energienetz der Zukunft
René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG
• Auszeichnung der VDE-Ehrenringträger und VDE-Ehrenmitglieder


Quelle (Bilder): © ETV

Im Rahmen des VDE Kongresses gab es verschiedene Foren zum Thema:
• Smart Home (SHM)
• Intelligentes Lastmanagement (ILM)
• Smart Metering & Geschäftsmodelle (SMG)
• Netzinfrastruktur (NIS)
• Smart Grid Applications / Services (SGA)
• Gesellschaft und Ressourcen (GUR)
• Internationaler Track (INT)
• Managementforum (MFO)

Mit dem Zukunftsforum fand der Kongress gegen 16:30 Uhr sein Ende.


Quelle (Video): © VDE