Demo v0.9. Ist dir was aufgefallen? Schreibe uns eine E-Mail! close

Im Vordergrund der Exkursion zur Fraport AG stand die Energieversorgung des Flughafens Frankfurt/Main. Zunächst verschafften wir uns bei einer Flughafenrundfahrt einen Überblick über das weitläufige Flughafengelände. Dabei konnten die Flugzeuge aus nächste Nähe betrachtet werden und Details wie die luftfahrttypische 400Hz-Stromversorgung wurden erklärt. Außerdem erlangten wir Einblick in die Aufgaben der Flughafenfeuerwehr und in die Funktionsweise der flughafeneigenen Kläranlage.
Im Anschluss an die Rundfahrt stärkten wir uns in einer der Kantinen und kamen mit Mitarbeitern des Bereichs Ver- und Entsorgung ins Gespräch. Danach stand die Besichtigung der Schaltwarte des Flughafens auf dem Programm. Dort erwartete uns der Abteilungsleiter, der einen spannenden Vortrag zur elektrischen Energieversorgung des Flughafens vortrug und auf die zahlreichen Fragen der Exkursionsteilnehmer einging. So erfuhren wir z.B., dass der Flughafen von zwei voneinander unabhängigen Netzbetreibern versorgt wird, was zu einer Erhöhung der Ausfallsicherheit führt.
Im gleichen Gebäude befindet sich auch eines der Umspannwerke. Dort konnten wir neben einer luftisolierten 10kV- auch eine gasisolierte 110kV-Schaltanlage sehen und uns zum Verteilnetz des Flughafens informieren.
Am Ende des Tages blickten wir auf eine interessante Exkursion zurück, die den Teilnehmern das Thema Energieversorgung am Beispiel des größten deutschen Flughafens näher gebracht hat.