Demo v0.9. Ist dir was aufgefallen? Schreibe uns eine E-Mail! close

Fallstudienwettbewerb 22.05.2012

Zum mittlerweile neunten Mal organisiert Rohde & Schwarz in Zusammenarbeit mit dem VDE seinen internationalen Fallstudienwettbewerb. In diesem Jahr fordert das Unternehmen technikbegeisterte Studierende zum Thema Mobilfunk-Messtechnik heraus.

Bei Smartphones sind datenintensive Dienste wie Videostreaming nur ein Bruchteil der neuen Anwendungsbereiche, die durch den Mobilfunkstandard LTE genutzt werden können. Die Integration solcher Dienste erfordern spezielle Testanwendungen für Netzbetreiber und Endgerätehersteller. Unter dem Motto "Engineer the future! Die Zukunft des Mobilfunks liegt in Ihrer Hand!" gilt es, knifflige Aufgaben aus der Praxis zu lösen. Vor dem zweitägigen Finale in München am 21. + 22. Juni fand am 22. Mai die Vorrunde an der TU Darmstadt statt.

Die Veranstaltung begann mit einer Präsentation des ETV durch den ersten Vorsitzenden Christoph Peusens und Andreas Brill, der in diesem Jahr als freier Mitarbeiter im ETV die Organisation der lokalen Vorrunde übernommen hatte.



Vor Bekanntgabe der Aufgabenstellung durch einen Ingenieur von Rohde & Schwarz stellte die Personalreferentin des Münchener Anbieters von Kommunikations- und Messtechnik dem Teilenehmerfeld das Unternehmen, sowie die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten für Studierende vor.

Die Bearbeitung der Fallstudie erfolgte in Kleingruppen zu je fünf Personen in einzelnen Seminarräumen des Hans-Busch-Instituts. Mit mehr als 25 Anmeldungen war die Veranstaltung ausgebucht. An der Vorrunde teilgenommen haben sowohl männliche, als auch weibliche Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen der Elektrotechnik, wie beispielsweise der Nachrichten- und Kommunikationstechnik oder der Technischen Informatik ab dem fünften Semester.



Abgerundet wurde das Tagesprogramm durch ein gemeinsames Mittagessen unter sonnigem Himmel auf der Terrasse des „Calla“ im darmstadtium.

Bei dem vom Fachgebiet Mobilfunk-Messtechnik von Rohde & Schwarz entwickelten Szenario mussten die Teilnehmer zur Entwicklung eines Universal-Mobilfunktesters Aufgaben über alle sieben ISO/OSI Layer bearbeiten. Aufgabenschwerpunkte lagen u.a. in Bereichen der Signalmodulation, Kommunikationsprotokolle und der Software Entwicklung. Doch nicht nur fundiertes technisches Wissen zählte. Entscheidend waren auch Teamfähigkeit und weitere Softskills. Um als Sieger aus der Vorrunde zu gehen, mussten die Teams ab 16 Uhr ihre Ergebnisse einer Jury präsentieren.



Das Siegerteam der Vorrunde freut sich auf zwei ereignisreiche Tage in München und die Chance auf den Gewinn des Finales, bei dem neben Teams deutscher Hochschulen auch zwei Vorrundensieger aus Singapur teilnehmen werden. Dem Fallstudienwettbewerb besonders ist jedoch, dass auch die Verlierer nicht leer ausgehen. Alle Vorrundenteilnehmer freuen sich u.a. über ein Fachbuch Ihrer Wahl.