Demo v0.9. Ist dir was aufgefallen? Schreibe uns eine E-Mail! close

Am Freitag, den 21. November 2014, ist der ETV mit insgesamt 18 Teilnehmern zur Exkursion zu Pepperl+Fuchs in Mannheim gefahren. Pepperl+Fuchs ist mit vielen Lösungen zu Prozess- und Fabrikautomation auf dem Weltmarkt vertreten. Ausgehend von einer Radiowerkstatt wurde zu beginn der Firmengeschichte der Näherungsschalter entwickelt und sorgte damit für den Grundstein der heutigen Erfolgsgeschichte.



Im Laufe des Tages erhielten die Teilnehmer nach einer kurzen Firmen- und Produktvorstellung umfangreichen Einblick in die drei Gebiete Fertigung, Entwicklungsbereich und Freigabelabor. Der Fertigungsbereich war insbesondere durch die große Bereitschaft von Seitens Pepperl+Fuchs alle gestellten Fragen ausführlich zu erläutern sehr informativ und hat die Teilnehmer sehr begeistert. Die Vorstellung des Entwicklungsbereich wurde von einem ehemaligen TU Darmstadt Studenten und ETV Mitglied übernommen und war mit einer angeregten Diskussion verbunden. Gestärkt durch ein leckeres Mittagessen, fand im Anschluss dann die umfangreiche Führung durch das Freigabelabor statt. Angefangen bei verschiedenster Prüfungen zur EMV-Tauglichkeit der Produkte und den dazugehörigen Prüfständen, folgte der sehr anschauliche Bereich des Umweltlabors. Auch dort wurden die verschiedenen Prüfstände erläutert, in denen die Produkte durch alle möglichen Einflüsse chemisch, mechanisch und thermisch strapaziert werden. Abschließend erhielten die Studierende Tipps und Anregungen zu den Möglichen Einstiegsmöglichkeiten bei Pepperl+Fuchs.

Der ETV bedankt sich bei allen Teilnehmern der Exkursion und bei allen Mitarbeitern von Pepperl+Fuchs, die den Tag organisiert und durch Ihre investierte Zeit so interessant ermöglicht haben!